Fahrradcheck & Co.: So startest du sicher in die Fahrradsaison

01. Februar 2024

Die Tage werden länger, die Temperaturen steigen und die ersten Pflanzen kommen aus der Erde. Der Frühling naht und mit ihm füllen sich die Straßen, Fahrradwege und Gehsteige wieder mit Fahrrädern, Scootern, E-Bikes, Fußgängern und Rollstuhlfahrer*innen.

Was beim Saisonstart zu beachten ist, wann die Fahrradsaison eigentlich weider beginnt und ob jetzt noch ein guter Zeitpunkt ist, sich ein Neurad anzuschaffen, erfährst du hier.

Wann beginnt die Fahrradsaison?

Die Fahrradsaison ist für viele Leute nicht von einem fixen Tag abhängig, sondern von einem Gefühl. Das Gefühl der Frühlingssonne auf der Haut, das Gefühl warmer Temperaturen und von mildem Fahrtwind.

Natürlich gibt es diejenigen, die das Fahrgefühl am Rad auch im Winter, bei Schnee und Eis auskosten. Die meisten treten aber Ende Februar und Anfang März wieder in die Pedale. Dieses Jahr sind gleich der 02. und 03. März Samstag und Sonntag. wer also gleich mit Anfang März in die Gänge kommen will, sollte diese Tage anvisieren. Wer es lieber etwas wärmer hat, sollte vielleicht bis Ende März warten. Der Frühlingsbeginn am 20. März 2024 fällt in die Mitte der Woche, das heißt am 23. und 24. März sollte es schon wieder warm genug werden.

Egal, ob deine Fahrradsaison für dich im Frühjahr beginnt, oder ob du das Fahrrad den ganzen Winter durch nutzt: Wenn die Temperaturen wärmer und die Tage länger werden, ändern sich auch die Fahrumstände und Straßenbeschaffenheit. Das Fahrrad sollte auch einem längeren Check unterzogen werden, um verkehrstauglich und sicher unterwegs zu sein, insbesondere, wenn es im Winter nicht gefahren wurde. Aber denk dran: Auch im Frühling bist du mit Flasher extra sichtbar, sollte es am Heimweg bereits dunkel sein.

Muss ich einen professionellen Fahrradcheck machen?

Wer sich nicht ein neues Fahrrad anschafft, sondern sein altes Fahrrad aus der Winterpause holt, sollte die Fahrtüchtigkeit beachten. Beim Fahrrad, E-Bike oder E-Scooter kannst du eine Menge Dinge direkt selbst überprüfen. Das geht von kleineren Aufgaben wie Sichtkontrollen der Reifen und Beleuchtung bis hin zu größeren Wartungsarbeiten wie dem Einstellen der Gangschaltung, Reparatur der Bereifung oder Wartung der Fahrradkette.

Nimm dir in jedem Fall ausreichend Zeit, um den Fahrradcheck durchzuführen. Wenn du die Überprüfung unter Stress oder Zeitdruck durchführst, könntest du wichtige Details übersehen. Falls du zwei linke Hände hast oder schlichtweg keine Zeit oder Lust für einen Selbstcheck hast, kannst du auch einen professionellen Frühjahrscheck machen lassen. Generell empfiehlt es sich für die langlebigkeit deines Fahrzeugs, einmal im Jahr einen Service machen zu lassen.

Für einen schnellen Selbstcheck braucht man jedenfalls nur eine kleine Sammlung von Werkzeugen und nicht viel Zeit.

Weiter unten findest du eine Checkliste für den idealen Start in die Fahrradsaison.

Checkliste für den Start in die Fahrradsaison

Wenn du dein Fahrzeug auf Verkehrssicherheit überprüfst, stelle also sicher dass die Bremsen, die Rückstrahler, die Beleuchtung und die Klingel vorhanden sind.

Darüber hinaus gib es Dinge, die du beachten solltest, um nicht nur ein verkehrstüchtiges, sondern ein möglichst langlebiges, verkehrssicheres Fahrzeug zu haben. Kurz gesagt muss alles, was sich bewegen soll, sich bewegen und alles, was sich nicht bewegen soll, starr sein.

Unbedingt notwendige Checkpunkte:

  • Vorhandensein der Pflichtausstattung beachten
  • Bremsen prüfen
  • Antrieb kontrollieren
  • Reifen checken
  • Beleuchtung überprüfen

Hier findest du die Maßnahmen im Detail:

Bremsen prüfen

Die Bremsen gehören zur Pflichtausstattung und müssen auf Verschleiß und Funktion geprüft werden. Bei Bedarf kann die Bremse am Lenker oder am Reifen eingestellt werden, sodass sie wieder fest zieht. Eine Abnutzung der Bremsbacken sollte damit allerdings nicht ausgeglichen werden.

Antrieb kontrollieren

Die Fahrradkette ist offensichtlich extrem wichtig und muss gleichzeitg großer Kraft widerstehen. Rost kann die Struktur schädigen, Schmutz kann die Abnutzung beschleunigen. Reinige die Kette und die Zahnräder mit einer Bürste und einem Lappen von Unrat und altem Öl. Nach der Reinigung wird die Kette mit Kettenöl geschmiert. Achte darauf, dass das Kettenöl nicht auf den Boden oder das restliche Fahrrad tropft und dass du - nach etwa 10 Minuten Wartezeit - überschüssiges Öl von der Kette wischt.

Reifen checken

Überprüfe den Reifenmantel mit Sicht auf Beschädigungen und Abnutzung. Pumpe intakte Reifen bis zum Empfohlenen Reifendruck auf, der auf dem Reifenmantel angegeben ist. Wenn der Luftdruck zu schnell entweicht, ist eventuell dein Luftschlauch beschädigt. Wie du den Luftschlauch oder den Reifenmantel wechselst, erfährst du hier. Falls du unserem Tipp gefolgt bist und für den Winter etwas Luft aus den Reifen gelassen hast, um mehr Halt auf rutschiger Fahrbahn zu haben, kannst du den Reifen nun wieder praller füllen. Das spart Kraft und Abnutzung, wenn die Fahrbahn ohnehin griffiger ist.

Beleuchtung überprüfen

Im Frühjahr wenn es noch früher dunkel wird und auch im Sommer, wenn du spät Abends unterwegs bist, ist die Beleuchtung essenziell. Stelle sicher, dass die Scheinwerfer und Rückstrahler (vorne, hinten, an den Pedalen und den Speichen) nicht verschmutzt sind und dass die Stromversorgung funktioniert. Du kannst auf dem Fahrrad oder E-Scooter auch zusätzlich Beleuchtung wie etwa Fahrtrichtungsanzeiger nutzen. In Zukunft können Blinker auch direkt am Fahrrad befestigt werden, was den Instandhaltungsaufwand erhöht. Falls du getragene Blinker wie Flasher oder Helme nutzt, überprüfe den Ladestand. Achte bei Helmen auch, dass der Schaumstoff noch intakt ist.

Welches Werkzeug benötige ich für einen Fahrrad Selbstcheck?

Die wichtigsten Dinge für einen schnellen und genrellen Check des Fahrrads vor dem Start in die Saison sind:

  • Imbusschlüssel (auch als Innensechskantschlüssel bekannt) in verschiedenen Größen von 2-10mm
  • Schraubschlüssel (Gabelschlüssel, Maulschlüssel) in verscheidenen Größen von 8-16mm
  • Schraubendreher bzw Schraubenzieher (sowohl für Schlitzschrauben als auch Kreuzschlitzschrauben)
  • Handschuhe
  • Reinigungsschwamm und -lappen sowie sauberes Tuch zum abtrocknen
  • Luftpumpe

Ist jetzt die beste Zeit, um ein neues Fahrrad zu kaufen?

Der beste Zeitpunkt, um sich ein neues Fahrrad zu kaufen, richtet sich nach dem Angebot der Händler*innen, der Nachfrage nach Fahrrädern und der Verfügbarkeit von Modellen. Diese drei Elemente müssen gleichzeitig günstig sein, damit man das beste Angebot für sich selbst finden kann. Die ideale Zeit ist daher in der Regel nach Ende der Fahrradsaison eines Jahres, sprich Ende Oktober bzw. im November.

Man muss es sich so vorstellen: Die Fahrradsaison geht zu Ende, viele Händler:innen haben noch einen Restbestand an Fahrrädern, die sie für die Saison des Jahres angeschafft hatten. Gleichzeitig fahren aber viel weniger Menschen im Winter Fahrrad, was bedeutet, dass die Nachfrage nach den Fahrzeugen stark abnimmt. Händler:innen wollen die Winterpause nutzen, um neue Fahrräder der nächsten Saison anzuschaffen und brauchen den Platz im Lager, weshalb sie die Restbestände oft stark rabattiert verkaufen.

Dieses und letztes Jahr kommen aber noch andere Punkte dazu, welche die Abverkäufe besonders günstig machen: Aufgrund der Pandemie und der Rohstoffpreise kam es oft zu Lieferengpässen und Verzögerungen. Gleichzeitig stieg die Nachfrage nach Fahrrädern und E-Bikes vor ein paar Jahren immens stark an.

In den letzten beiden Jahren wurden verzögerte Lieferungen erfüllt und sowohl 2022 als auch 2023 kam es zu einem großen Überangebot. Die Lager der Händler*innen sind also noch stärker gefüllt als sonst am Jahresende. Da bereits die nächste Fahrradsaison ansteht, kann man davon ausgehen, dass auch Ende diesen Jahres wieder ein Überangebot an Fahrrädern bestehen wird, was große Rabatte am Jahresende nach sich zieht.

Auf jeden Fall ist vor dem Start in die Fahrradsaison die ideale Zeit, um sich mit der wichtigsten Grundausstattung zu versorgen, wie etwa mit einem Helm, guter Beleuchtung und heller Kleidung.